• Dies ist eine Aktion vom Weltgebetstag der Frauen aus Surinam 2018.
    Alle sind aufgerufen leere Schreibgeräte - Stifte , Textmarker, Kugelschreiber etc. zu sammeln (bis ca. Ende 2018).
    Die Sammelboxen findet Ihr in unserer Kirche, im Kindergarten sowie im Nahkauf Nettsträter.
    Pro Stift gibt es 1 Cent, der Kindern in einem Flüchtlingscamp im Libanon zugute kommt.
    Durch 450 Stifte kann z.B. ein Kind mit Schulmaterial ausgestattet werden.

    Weitere Informationen entnehmt dem Flyer!

    Rückfragen unter Tel. 02953/99209 (Martina Balkenhol) sowie alle kfd Mitarbeiterinnen

  • Der Sportverein RW Bleiwäsche wurde im letzten Jahr 90 Jahre alt und nahm sich vor, zu diesem Jubiläum auch 90 Bleiwäscher Sportabzeichen zu erreichen.Dieses Ziel wurde erreicht, und so erschienen am Sonntag, 04.03.2018 zahlreiche erfolgreiche Sportler zur Verleihung.

    Die Sportabzeichen wurden, jeweils mit einem Gutschein für einen Eintrittsgutschein für das Waldschwimmbad Bad Wünnenberg, von den Sportabzeichenobleuten Martina Balkenhol, Mario Hecker und Sibille Heinrichs verliehen. Zusätzlich wurden auch noch 3 Kinogutscheine unter den anwesenden Kids verlost.

    Manfred Lausen, langjähriger Sportabzeichenobmann für Bleiwäsche, legte bereits zum 15. Mal das Sportabzeichen ab. Er war dafür bereits bei der Sportlerehrung der Stadt Bad Wünnenberg geehrt worden, und bei der Bleiwäscher Verleihung wurde ein Foto von ihm für die Chronik gemacht.

    Es gab im letzten Jahr erstmalig zwei Aktionstage in Bleiwäsche, an denen die meisten Disziplinen vor Ort abgelegt werden konnten. So wurde das Sportabzeichen bekannter gemacht. Besonders stolz war man darauf, dass 17 Erwachsene ihr Sportabzeichen zum ersten Mal ablegten und 7 Familien das Familiensportabzeichen erreichten.

    Der Vorsitzende Lars Hecker verabschiedete die Anwesenden in der Hoffnung, dass Bleiwäsche sich auch in diesem Jahr bewegt und viele das Sportabzeichen ablegen.

    Die Saison dafür beginnt Anfang Mai. Am 12./13.05.2018 wird es wieder einen Aktionstag auf dem Sportplatz in Bleiwäsche geben. Nähere Infos folgen.

  • Die Jugendkunstschule Bleiwäsche e.V. ist auch in diesem Jahr mit einigen Projekten beim Kulturrucksack NRW  vertreten. Die kostenlosen Angebote richten sich an 10-14 jährige Kinder und Jugendliche.

    Los geht es mit „Europas Künstler – Neu gesehen!“ Wir begeben uns auf die Spuren berühmter Künstler wie Gaudi, Miro, Hundertwasser und Niki de Saint Phalle. Kunterbunte Keramiken, Skulpturen, Bilder und Gebäude bildeten den Schwerpunkt ihrer Arbeit.

    Zum Einstieg in das Thema fahren wir mit dem Zug nach Hannover und besichtigen das Sprengel Museum und die Grotte von Niki de Saint Phalle in den Herrenhäuser Gärten. Zahlreiche bunte Mosaike, Spiegelwände und etwa 40 Skulpturen schmücken die Wände der Grotte.

    Im Workshop fertigen wir Keramiken, Skulpturen und Gebäude im Stile der Künstler. Mit knalligen Farben glasiert werden sie zum echten Hingucker. Die fertigen Kunstwerke präsentieren wir in einer öffentlichen Ausstellung.

    Termine: Samstag,  14.04.2018 Fahrt nach Hannover
    Workshop dienstags von 16 – 18 Uhr: 17.04., 24.04., 08.05., 15.05.
    Glasurtermine: 29.05., 05.06.
    Das Angebot ist auf 8 Teilnehmer begrenzt.
    Anmeldungen beim Kulturamt des Kreises Paderborn, Tel: 02951/970223 oder
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Am Dienstag , den 20. Februar hatte die kfd Bleiwäsche wieder einen gemütlichen Klön- und Handarbeitsabend in dem Pfarrheim veranstaltet.

    17 Frauen haben mit viel Spaß  und Ehrgeiz an den unterschiedlichsten Projekten gearbeitet, Socken,Taschen, Kleidern, Mützen oder hauchdünnen Jäckchen. Es wurde so manches interessantes Gespräch geführt .Bei technischen Schwierigkeiten unterstützte man sich gern gegenseitig.

    Auf mehrfachen Wunsch wurde für den 20. März ein weiterer Klön- Handarbeitsabend geplant. Also schon mal vormerken:

    Dienstag, 20. März  ab 19.00Uhr   kfd Klön- Handarbeitsabend im Pfarrheim

     

     

  • Die Stadt Bad Wünnenberg ist im Besitz eines ausgedehnten Netzes an Wald-, Forst- und Wirtschaftswegen mit einer Länge von über 780 Kilometern. Moderne land- und forstwirtschaftliche Maschinen sorgen unter anderem auf vielen Strecken zu einer deutlich höheren Belastung. Freizeitaktivitäten wie Wandern, Radfahren, Nordic-Walking oder der Reitsport vergrößern den Kreis der Nutzer. Der Aufwand der Stadt für die Instandhaltung ist beträchtlich. Mit der Erstellung eines sogenannten ländlichen Wegenetzkonzeptes soll Klarheit über die Kosten für Unterhalt und Instandsetzung des Wegenetzes geschaffen werden.

    Weitere Infos hierzu gibt es auf der Seite der Stadt:  http://www.bad-wuennenberg.de/rathaus/Wegenetzkonzept.php

     

  • Umweltsäuberung

    Am 24.03.2018 findet die Umweltsäuberungsaktion für unseren Ort statt.

    Es sind alle recht herzlich eingeladen, sich zu engagieren.
    Wir treffen uns um 9:00 Uhr an der Schützenhalle.

    Für einen anschließenden Imbiss ist gesorgt.

    Mitzubringen sind Behälter und Handschuhe sowie Transportfahrzeuge.

    Ich freue mich auf rege Teilnahme

    Claudia Sondermann

  • Herzliche Einladung

    Gottes Schöpfung ist sehr gut! Surinam

    Am Freitag den. 2. März richtet die kfd Bleiwäsche wieder den Weltgebetstag aller Konfessionen aus.

    Begonnen wird um 14.30 Uhr mit einer kleinen Andacht in der Pfarrkirche, anschließend geht es zum Kaffee und Kuchen ins Pfarrheim. Eine Diashow mit interessanten Informationen aus Surinam schließt sich an.

    Wir würden uns freuen Euch in unserer Mitte begrüßen zu dürfen

    das kfd Team Bleiwäsche

  • Am Dienstag , den 20. Februar hatte die kfd Bleiwäsche wieder einen gemütlichen  Klön- und Handarbeitsabend in dem Pfarrheim veranstaltet.
    17 Frauen haben mit viel Spaß und Ehrgeiz an den unterschiedlichsten Projekten gearbeitet, Socken,Taschen, Kleidern, Mützen oder hauchdünnen Jäckchen.
    Es wurde so manches interessantes Gespräch geführt . Bei technischen Schwierigkeiten unterstützte man sich gern gegenseitig.
    Auf mehrfachen Wunsch wurde für den 20. März ein weiterer Klön- Handarbeitsabend geplant.

    Also schon mal vormerken:
    Dienstag, 20. März ab 19.00Uhr kfd Klön- Handarbeitsabend im Pfarrheim

     

  • Ein besonderes Ereignis fand am 10.02. in der Schützenhalle Bleiwäsche statt:
    Auf Anfrage der kfd Bleiwäsche gab die Komikerin Frieda Braun für gut 300 Besucher ein Gastspiel. Dieser Auftritt trat an die Stelle der sonst üblichen Karnevalsfeier der kfd.


    Zunächst unsicher, ob und wie viele Karten verkauft werden könnten, entwickelte sich der Verkauf bald zum Selbstläufer. Und Frieda Braun kam, sah und siegte!
    Frieda Braun (Karin Berkendorf), eine Hausfrau aus dem Sauerland (genauer Winterberg), ließ ihre Zuschauer an ihrem Alltag mit Erwin, Fine und Otto, Bernd und Carola, 's Viola, 's Lisbeth, 's Mechthild und einigen anderen teilhaben.
    Egal, ob es sich etwa um die Ansammlung von Fachwissen im Gehirn, den Ausflug von Fine und Otto nach Leipzig zur Messe für Feuerwehrwesen, einen Ausflug in die Telefonie früher und heute oder die besonderen Kursangebote der kfd-Splittergruppe handelte (um nur einige Inhalte zu nennen): Friedas unnachahmliche Art in Gestik, Mimik, Vokabular und Körpersprache rief immer wieder Lachsalven hervor.
    Und nachdem Publikumsgast Günther direkt von ihr angesprochen und in ihren Vortrag über die eigene Schönheit, die es zu erkennen gilt, einbezogen wurde, stand die Botschaft des Abends fest:
    „Du bist schön!“

     


  • Neuwahlen Vorstand

    In diesem Jahr stehen Neuwahlen des Vorstandes an. Mehrere Vorstandsmitglieder stehen aus persönlichen Gründen für eine erneute Wahl nicht mehr zur Verfügung.

    In den letzten Jahren hat es sich gezeigt, dass nur wenige Mitglieder an der Jahreshauptversammlung teilnehmen. Wir möchten daher alle Mitglieder und auch Nichtmitglieder, die sich für die Arbeit des Vereins interessieren, aufrufen, am 16. März um 19 Uhr im Schlosshotel Sophia dabei zu sein.

    Wir würden den Abend gerne nutzen, um gemeinsam Ideen für ein zukunftsfähiges Vereinsprofil zu entwickeln.

    Der Verein hat nur eine Perspektive, wenn sich aus dieser Versammlung heraus ein neuer Vorstand findet. Ansonsten droht die Auflösung des seit über 60 Jahre bestehenden Heimat- und Verkehrsvereins.

  • Nachdem die Blühstreifen (Blühstreifen in voller Pracht) im Dorf doch recht gut angekommen sind, hat sich die Dorfwerkstatt für 2018 bereit erklärt, die Kosten für das Grubbern der bisherigen Flächen und die Blumensamen, zu übernehmen. Wenn wieder viele mit anpacken werden wir auch 2018 wieder die Blumenpracht erleben.

    Dann haben mehrere Bleiwäscher den Wunsch geäußert, auch mit der Samenmischung im eigenen Garten einen Blühstreifen anzulegen. Wer Intresse an der Saatmischung die letztes Jahr Verwendung fand hat, kann diese über die Dorfwerkstatt erwerben.
    Jetzt sind diese Mischungen nur in der Ein-Kilo-Tüte und auch nicht für Privatkunden erhältlich. Die Dorfwerkstatt wird entsprechend der Nachfrage genügend Samen kaufen, damit jeder die Möglichkeit hat, seine eigenen Blümchen zu haben. Die Kosten werden bei ungefähr 80 Cent pro Quadratmeter liegen. 
    Dieter Hülshoff organisiert die Bestellung. Wer also ein paar Gramm Samen haben möchte, schickt eine kurze Mail an <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ruft ihn an. Dieter sammelt alle Meldungen und dann wird die entsprechende Menge bestellt.

    Eine KiloTüte reicht für 120 bis 130 Quadratmeter. Wer entsprechend viel einsähen möchte, kann auch eine andere Mischung bekommen. In diesem Fall würde Dieter den Katalog per Mail zuschicken.

    WICHTIGER HINWEIS: die Blühmischungen müssen bis Ende Februar bestellt werden. Einfach die Quadratmeter angeben und die Telefonnummer nicht vergessen.

  • Foto u. Text: Brigitta Wieskotten, Westfälisches Volksblatt vom 05.02.2018

    Das tänzerische Aushängeschild des Bleiwäscher BCC, die »Großen BCC-Funken«, trainiert von Katja Stachowiak und Kristin Decker, erntet einen Riesenbeifall von dem Bleiwäscher Narrenvolk des Gala-Abends.

    Bad Wünnenberg (WB). Ein buntes Stelldichein haben sich beim großen Galaabend des Bleiwäscher Carnevals-Clubs kleine und große Prinzessinnen, Clowns, Cowboys und echte Fantasie-Helden gegeben. Das Moderatoren-Team Sebastian Mester und Jörg Klimek führte 350 Gäste mit Leichtigkeit und einer Riesenportion Humor durch eine gelungene Sitzung.

    Souverän und unter großem Beifall begrüßte der BCC-Prinz Antonius I. Sprenger-Pieper aus der Bleiwäscher Bauern-Ecke das Narrenvolk in der großartig geschmückten Schützenhalle. Als »alter Bühnen-Hase« der Bleiwäscher Narren hatte er mehr als zehn Jahre das Amt des Sitzungspräsidenten des Elferrates inne. Ortsvorsteherin Claudia Sondermann schloss Prinz I. Antonius in sein großes Eröffnungs-Statement mit ein. Mit ganz besonderer Freude ehrten Prinz Antonius I. und der Vorsitzende des BCC, Jörg Klimek, das Jubelprinzenpaar Johannes und Gabriele Tacken. Beide sind noch heute das Urgestein der Bleiwäscher Karnevalisten und dem BCC mit ganzen Herzen verbunden.

     

    Bleiwäscher Tagesschau

    Julia Bange machte ihrem Nachnamen große Ehre, denn absolut furchtlos und mit einer Riesenportion Humor nannte sie in der »Bleiwäscher Tagesschau« so machen Fauxpas. Sie hatte das Bleiwäscher Dorfgeschehen mit einem Augenzwinkern und mit Humor – zur Freude aller Karnevalsgäste – aufgearbeitet. Wiedererkennungswert und Beifallsstürme gehörten zum Dank des Narrenvolkes dazu.

  • Der Musikverein Bleiwäsche sucht Nachwuchs. Alle Interessierten können sich am Sonntag, 18.02.2018 in der Zeit von 11 - 12 Uhr im Proberaum in der Begegnungsstätte Bleiwäsche über die verschiedenen Instrumente informieren.

    Hierzu lädt der Musikverein Bleiwäsche recht herzlich ein.

  • Am 28.02.18 stellten sich in der Hl. Messe 10 Kinder unserer Gemeinde vor.

    „Jesus, wo wohnst du?“ – so lautet das Leitwort unserer Erstkommunion in diesem Jahr. Für uns Christen ist Jesus in besonderer Weise im Sakrament der Eucharistie gegenwärtig. Lioba Feldmann, Max Pius Habig, Mika Herbst, Rabea Kampkötter, Felix Kirsch, Jörn Menne, Leland Müller, Tim Planken, Ben Schumacher und Jan Simon empfangen in wenigen Wochen zum ersten Mal den Leib Christi und wachsen immer mehr in die Gemeinschaft der Kirche hinein.

    In einer Gruppenstunde haben sich die Kinder Gedanken gemacht, wo Gott, wo Jesus, in unserer Welt eigentlich wohnt und gegenwärtig ist. Sie haben über ihr Zuhause nachgedacht und überlegt, wie ihr eigenes Zuhause zu einem „Zuhause mit Jesus“ werden kann.

    Die Mädchen und Jungen haben Häuser gebastelt, sich in ihrem Zuhause vorgestellt und der Gemeinde erzählt, dass Jesus im Herzen eines jeden einzelnen wohnt und jedem in einer besonderen Situation nahe ist, zum Beispiel beim Bauen mit Lego, beim Treffen  mit Freunden oder beim Fußballspielen.