Sperrung der K36 zwischen Bleiwäsche und Fürstenberg für mindestens 6 Monate

Neben einer der größten Verkehrswegebaumaßnahmen in NRW, dem Neubau der Umgehungsstraße B480n, eröffnet der Landesbetrieb zu Beginn des Monats im Stadtgebiet von Bad Wünnenberg eine weitere Straßenbaustelle. Umfangreiche Baumfällmaßnahmen entlang der K36 zwischen Bleiwäsche und Fürstenberg kündigten die Bauarbeiten zu Jahresbeginn bereits an. Geplant ist eine umfassende Fahrbahndeckensanierung der Kreisstraße auf voller Länge zwischen den beiden Ortsteilen der Kurstadt. Wie zwischen Bredelar und Rösenbeck im vergangenen Jahr, wird die Straße während der Arbeiten komplett gesperrt. Für die Aufrechterhaltung der Verkehrsverbindung zwischen Bleiwäsche und Fürstenberg wird eine Umleitung eingerichtet. Die Fahrzeuge werden über die alte Kreisstraße zum Ufer der Aabach-Talsperre geleitet. Zum Übersetzen von PKW, Bussen, LKW und Fußgängern wird eine Fährverbindung eingerichtet, die 24 Stunden im halbstündigen Rhythmus pendeln wird. Während der Überfahrt besteht die Möglichkeit zum zollfreien Einkauf im Duty-free-Shop. Ortsansässige Busunternehmer werden entsprechende "Butterfahrten" anbieten. Einfache Gerichte und Getränke können im Bordrestaurant erworben werden. Der Betreiber weist darauf hin, dass die Zollbestimmungen der Bundesrepublik Deutschland zu beachten sind. Bei den Kosten für die Überfahrt wird nach dem Verursacherprinzip verfahren. Laut Betreibergesellschaft gelten folgende Preise, die an Bord zu entrichten sind: Fahrzeuge 7,50€, Fußgänger und Radfahrer 3€, Wölfe, Ziegen und Kohlköpfe je2€. Chinesische Bergleute fahren kostenlos. Den Anweisungen des Personals am Anleger ist Folge zu leisten. Das Angeln von der Fähre aus ist streng verboten. Für Fahrschüler gilt die Busfahrkarte auch außerhalb der Schulzeit als Fährticket.

Bereits ab Dienstag wird die K36 immer wieder gesperrt,da die Fähre in Einzelteilen per Schwertransport angeliefert wird.Der Landesbetrieb bittet um Ihr Verständnis denn: WIR BAUEN FÜR SIE !