• Die Bleiwäscher müssen noch ein wenig Geduld aufbringen. Die Vorarbeiten für das erfolgreich finanzierte Projekt sind abgeschlossen, die ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer nicht realisierbar gewesen wären. Ein großes DANKESCHÖN noch einmal. Das Spielfeld könnte also geliefert werden. Geplant war dies für die  48. KW. 2018.

    Da aber die derzeitigen Wetterverhältnisse einen fachgerechten Aufbau nicht zulassen (der Hersteller benötigt  mindestens  10  Grad Celsius und für das Kleben des Kunstrasens trockene Bedingungen ) soll der Aufbau des Kleinspielfeldes im Frühjahr  2019  erfolgen.

    Nochmals recht herzlichen Dank bei allen für die Hilfe und Unterstützung.

  • Am 06.11. fand die alljährliche Generalversammlung des BCC statt. Nach der Eröffnung um 19:31 Uhr begrüßte der erste Vorsitzende Jörg Klimeck alle Anwesenden, besonderes auch die Ehrenmitglieder. Nach den Tagesordnungspunkten, wie verlesen des Protokolls, des Kassenberichtes und eines Ausblickes auf die kommende Session 2018/19 bedankte sich Jörg bei allen Aktiven und Helfern. Einen guten Ablauf der Prunksitzung, des Rosenmontagszuges sowie der Verrichtung des Osterfeuers betonte er dabei besonders. Bei der Besetzung des Elferrates wurden Sebastian Mester, Tobias Kampkötter, Dennis Fölling und Antonius Sprenger-Pieper in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt in die Runde des Elferrates wurde Frederik Lange. Zum Prinzen der Session 208/19 wurde aus der Versammlung Rainer Hülshoff als „Prinz Rainer der Erste“ erkoren. Nach der Versammlung wurden noch in geselliger Runde der Abend abgerundet.

     

  • Der Weihnachtspäckchenkonvoi der Organisationen Round Table, Ladies Circle, Tangent Club, Old Tablers und Freunden „Kinder helfen Kindern“ startete am Samstag, den 01.12.2018 in ländliche und entlegene Gegenden in Rumänien, Moldawien und Bulgarien. Dieses Jahr musste der geplante Hilfskonvoi in die Ukraine wegen der politischen Situation kurzfristig abgesagt werden. Die Helfer und Helferinnen des Weihnachtspäckchenkonvois verteilen in den osteuropäischen Ländern weihnachtlich bepackte Schuhkartons mit z.B. Spielen, Kinderkleidung, Malstiften, Hygieneartikeln an bedürftige Kinder. In ganz Deutschland wurden Päckchen. Viele davon auch mit einem ganz persönlichen Weihnachtsgruß.

  • Liebe Bleiwäscher,

    bald ist es wieder soweit! Wir öffnen das 1. Türchen des Adventskalenders.

    Wir möchten uns gemeinsam auf die Vorweihnachtszeit einstimmen und treffen uns bei den jeweiligen Gastgebern vor dekorierten Fenstern, Türen, Garagentoren, Carports.......

    Wir singen Lieder, hören kleine Geschichten oder Gedichte – der Kreativität werden hierbei keine Grenzen gesetzt. Gastgeber der „Fenster“ sind dieses Jahr wieder Familien, Vereine, und Gruppen.

    Wir laden alle ein, in der Hektik der vorweihnachtlichen Zeit innezuhalten. Vom 1. bis 24. Dezember wollen wir jeweils um 18.00 Uhr gemeinsam Tür für Tür öffnen. Geänderte Zeiten könnenn sie dem beigefügten Plakat entnehmen.

    Hier sind die Türchen

  • Der BSV Fürstenberg ist zurzeit dabei eine Fußballmädchenmannschaft für das Alter von 10 bis 12 Jahren zu gründen. Gesucht werden hierfür noch Mädchen, die sich für den Fußball begeistern und gerne in einer Mannschaft spielen möchten.  Im Augenblick sind Mädchen aus verschiedenen Stadtteilen bereits dabei.

    Trainiert wird jeden Dienstag um 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr in der großen Turnhalle im  Schulzentrum Fürstenberg. Wer Interesse hat kann einfach vorbeikommen (bitte Hallenschuhe mitbringen) oder sich bei Martin Finger (Tel. 0151/55632208) melden.

  • Die Versammlung findet am 16.11 um 19:31 im Pfarrheim statt.

  • Seit der Fahrplanänderung im August 2018 gab es vormittags keine direkte Busverbindung nach Fürstenberg, worüber sich einige Busnutzer zu Recht beschwert haben. Die Stadt Bad Wünnenberg konnte nun eine Verbesserung erreichen. Ab dem 29.10.2018 gibt es eine zusätzliche Buslinie mit dem R11 ab Bleiwäsche. Der Bus startet um 8:25 Uhr in Bleiwäsche (Siedlung), fährt über Bad Wünnenberg (Schäferstr.) 8:41 Uhr nach Fürstenberg (Kirche) 8:50 Uhr. Weiter geht es nach Haaren (Tredde) 8:59 Uhr nach Paderborn (Westerntor) 9.22 Uhr.
    Die Rückfahrt kann vormittags mit der Linie 411 erfolgen. Ab Haaren (Tredde) 11:01 Uhr fährt der Bus über Fürstenberg (Kirche) 11:14 Uhr nach Bad Wünnenberg 11:24 Uhr. Dort an der Schäferstr. Umstieg um 11:25 Uhr in die Linie 412 direkt nach Bleiwäsche. Ankunft dort um 11:41 Uhr in der Siedlung.

    Durch diese zusätzliche Busverbindung und eine Möglichkeit zur Rückfahrt am Vormittag können Arztbesuche und Einkäufe von Bleiwäschern ohne PKW gut erfolgen.

  • Zu ihrer Herbsttagung trafen sich die Heimatpfleger des Kreise Paderborn in Bleiwäsche, dem höchstgelegenen Ort im Regierungsbezirk Detmold. Neben 45 Ortsheimatpflegern/innen und Ortschronisten/innen konnte der Kreisheimatpfleger Michael Pavlicic Gäste wie Landrat Manfred Müller, Heimatgebietsleiter Hans-Werner Gorzolka, Bürgermeister Christoph Rüther und Ortsvorsteherin Claudia Sondermann begrüßen. Nach einem kleinen Rundgang um die Kirche, folgte ein Vortrag über den Bleiwäscher Bleibergbau im Dorfbegegnungszentrum. Im zum festlich geschmückten Tagungsraum umgewandelten Proberaum des Bleiwäscher Musikvereins wurden anschließend verschiedene Themen der Heimatpflege diskutiert. Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgte hervorragend Eva Hülshoff aus Bleiwäsche. Vielen Dank an den Musikverein und den 1.Vorsitzenden Mario Hecker, dass die Räumlichkeiten in der alten Grundschule für diese Veranstaltung genutzt werden konnten.

  • Auch in diesem Jahr unterstützt Heinz Feldmann aus Bleiwäsche wieder die Aktion "Kinder helfen Kindern - Helfen Sie mit! Im Rahmen dieser Aktion wurden im letzten Jahr rd. 80.000 Weihnachtspäckchen nach Rumänien, Moldawien, Urkaine und seit 2015 auch nach Bulgarien gebracht. Die Päckchen werden im tiefsten Hinterland an bedürftige Kinder verteilt. Für die meisten Kinder in den Waisenhäusern, Kindergärten und Schulen ist es das einzige Weihnachtsgeschenk, das sie erhalten. Bitte unterstützen Sie diese Aktion. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage "Kinder helfen Kindern" (bitte anklicken) oder können Sie den nachfolgenden Flyern entnehmen:

    Päckchen können bis zum 16.11 bei Heinz Feldmann, Zum Sauerland 6, oder auch bis zum 13.11 im Kindergarten abgegeben werden.

    Allen Spendern recht herzlichen Dank

     

  • Auch dieses Jahr lädt die KLJB Bleiwäsche wieder zum St. Martins Umzug ein. Dieser findet statt am Sonntag, 11.11.2018 um 17 Uhr. Los geht es mit einer kleinen Andacht in der Kirche, anschließend ist der Umzug. Der Abschluss findet wie jedes Jahr im Pfarrheim statt. Brezel u. Gänse können im Frisch Markt Nettsträter bestellt werden.

  • Vom 21.09.2018 bis zum 06.01.2019 findet im Martin-Gropius-Bau in Berlin die Archäologie-Ausstellung "Bewegte Zeiten - Archäologie in Deutschland" statt. Schirmherr ist der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Es werden die bedeutendsten deutschen archäologischen Funde der letzten 20 Jahre gezeigt. 70 Leihgeber stellten die Ausstellungsstücke zur Verfügung. Unter den 1000 Exponaten aus 300 Fundkomplexen befinden sich auch "germanische" Bleibarren aus dem Bergbauort Bleiwäsche, die am Ende der 1990iger Jahre von Bernd Reineke im Lühlingsbachtal gefunden wurden. Die Barren, die ein Gewicht von 300-700 g haben, meist trapezförmig sind und eine Durchlochung aufweisen, befinden sich in der Ausstellung in prominenter Gesellschaft. Neben der Himmelsscheibe von Nebra, mit einem Versicherungswert von 100 Millionen Euro, werden zum Beispiel die Schöninger Speere oder der bronzene Pferdekopf von Waldgirmes gezeigt. Die Bleiwäscher Bleibarren mit diversen Beifunden belegen eine Handelsbeziehung zwischen Römern und Germanen, die noch nach der Varusschlacht (9 n.Chr.) betrieben wurde.

  • In den letzten Monaten haben sich die Kinder des Kindergartens  Zwergentreff intensiv mit der Kartoffel beschäftigt. Sie haben erfahren wie sie wächst und welche Leckereien aus ihr entstehen können. Aus frischen Kartoffeln wurden Chips hergestellt und Reibekuchen und Kartoffelbrot gebacken.

    Bilder mit Kartoffeldruck, Spiele und Lieder im Stuhlkreis vertieften das Wissen um den Erdapfel.

    Das Märchen vom Kartoffelkönig wurde mit phantasievollen Kostümen in ein kleines Musical umgesetzt, fleißig geprobt und beim Erntedankfest in der Schützenhalle auf die Bühne gebracht.

    Der Abschluss des Projektes wurde mit einem zünftigen Kartoffelfest mit Kindern und Eltern bei goldenem Oktoberwetter gefeiert.